The Chinese Garden of Friendship

Hallo liebe Leser,
heute war ich in Sydney, um eine Kreditkart für mein neu eröffnetes australisches Kreditkonto abzuholen. Die Bank lag mitten in Chinatown. Das ist ein großer Stadtteil Sydneys, der fast ausschließlich von zugezogenen Asiaten bewohnt wird.

Hier liegt auch der “Chinese Garden of Frienship”. Dieser botanische Garten wurde der Stadt Sydney im Jahr 1988 von der chinesischen Partnerstadt “Guangzhou” geschenkt.

Der Garten ist einem typischen Privatgarten der Ming-Dynastie nachempfunden. Er enthält einige Pavillions, zwischen denen künstlich angelegte Bäche und Seen liegen. Viele typisch asiatische Pflanzen wie Bambus oder Lotus sind wachsen dazwischen, und selbst originaler chinesischer Fels wurde importiert. Im Garten wohnen verschiedene Wasservögel, sowie Echsen und Kois. In einem Teehaus werden chinesischer Tee und andere chinesische Spezialitäten serviert.

Das besondere ist, dass der Garten inmitten der Großstadt liegt, und man das permanent zu spüren bekommt 😉 Er wird auf der einen Seite vom Hafen und auf den anderen Seiten von großen Staßen begrenzt. Trotz der vielen Bäume und Seen fühlt man sich nicht wie in einem ruhigen Garten, da der Großstadtlärm immer zu hören ist. Hinter den zarten Pavillions ragen Hochhäuser empor, sodass der “Chinese Garden of Friendship” wie eine kleine verlorene Oase im Großstadtzdschungel wirkt.

DSCF5889DSCF5884DSCF5887DSCF5907

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Erwin sagt:

    Hallo Jonas,

    habe gerade von Felix deine Blog Info bekommen.
    Ich freue mich sehr für dich, das du gut angekommen bist und es dir gut geht.
    Hast ja schon schöne Fotos gemacht (so viele Tiere bekommt man in der Stadt ja fast das ganze Jahr über nicht zu Gesicht) da bekomme ich fast Fieber. (Reisefieber)
    Bei uns hat jetzt das Schmuddelwetter Einzug gehalten aber ansonsten geht es uns gut.

    Sei lieb gegrüßt von Claudia, Felix, Lilli und Erwin

  2. Sis sagt:

    Schöööööööööööne fotos hast du da gemacht 🙂
    …ich muss nur noch ne Möglichkeit finden die Oma zu zeigen.
    Sie wollte die auch gern mal sehen.
    😉

  3. Carmen sagt:

    Hallo Jonas, haben noch schnell deinen Blog angeschaut bevor wir eine Woche in den Urlaub fahren.
    Sind echt schöne Bilder, man glaubt gar nicht, dass es so was mitten in der Stadt gibt.

    Liebe Grüße von Opa und Carmen

    • Jonas sagt:

      Ja das stimmt 😀 Ich bin ja mal gespannt wie es dann erst im Outback aussieht. Ich mache auf jeden Fall viele Fotos und lasse von mir hören.

      Euch einen schönen Urlaub!
      Ganz liebe Grüße und bis bald :*

      Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.