Kalbarri Nationalpark

Hallo liebe Leser,

inzwischen bin ich schon fünf Tage unterwegs, und ich melde mich wieder um ein paar Eindrücke von Australiens Westküste weiterzugeben.

DSCF6193

Auch die letzten Tage bin ich im Prinzip nordwärts gefahren und hab an guten Spots gehalten. Ich sollte glaub ich lieber nicht Fotos von jedem Strand und jedem Dorf hochladen, aber zwei der Highlights der letzten Tage will ich hier teilen.

DSCF6347

1. Zwischenstop in Geraldton

Nachdem ich so viele Kilometer durch ziemlich verlassene Landschaften gefahren bin, erreichte ich Sonntagmorgen die größte Stadt zwischen Perth und Broome: Geraldton. Diese Stadt ist zwar immernoch extrem klein – sogar kleiner als Radeberg – aber für die Bewohner der umliegenden Städtchen eine wirkliche Großstadt. Dementsprechend zweckmässig ist Geraldton aufgebaut. Neben dem Hafen für Produktan- und ablieferung und einem kleinen hübschen Stadtzentrum gibt es einen Stadtteil mit vielen Läden die man sonst nur in wirklichen Städten vorfindet. Unter anderem Supermärkte wie Whoolworth und Coles, der Chemmart, der HOME-Market, ein Camera-House und einige Fastfoodketten haben sich hier angesiedelt, und machen den kleinen Ort zu einer wichtigen Adresse für die Outback-Bewohner. Mir persönlich hat die Touristenmeile im Stadtzentrum gefallen, mit vielen hübschen Läden und Cafes. Im Camera-House habe ich mich noch günstig mit GoPro-Zubehör eindecken können.

DSCF6131

DSCF6135

DSCF6136

DSCF6123

Nach einem Zwischenstopp hier habe ich mich wieder auf die einsame Straße begeben, und bin Richtung Norden gefahren: zu dem kleinen Ort Kalbarri im Herzen des Kalbarri-Nationalparks.

DSCF6143

2. Kalbarri-Nationalpark

Der Ort Kalbarri liegt an einem sehr rauen Abschnitt der Küste. Über einen langen Abzweig vom Highway aus kann man Richtung Kalbarri fahren, und schon auf der Anreise kann man an einigen Aussichtspunkten stoppen, und die felsigen Klippen bestaunen.

DSCF6165

DSCF6167

DSCF6175

DSCF6185

DSCF6189

Ich habe Sonntagabend noch eine Wanderung entlang der Klippen unternommen: Die Steine sind hier typisch australisch tiefrot. Besonders in den kleinen Canyons der einmündenten Flüsse sieht das sehr beeindruckend aus.

DSCF6205

DSCF6214

DSCF6190

DSCF6218

DSCF6200

Außerdem an der Küste liegt die “Hutt Lagoon”, ein wirklich rosaner See, der seine Farbe von kleinen Algen erhält.

DSCF6151

DSCF6163

DSCF6156

Den kompletten Montag habe ich mir dann zum Wandern im Nationalpark selbst freigenommen. Schon die Anfahrt über eine 40 km lange Sand”straße” war ein Abenteuer, das mein Auto aber zum Glück unbeschadet überstanden hat.

DSCF6236

DSCF6240

Am Parkplatz angekommen gab es drei verschiedene Wanderrouten, die alle zu verschiedenen Stellen eines Canyons führten, der sich hier sehr tief in das sonst eher flache Heideland eingeschnitten hat. Ich zeige hier am besten Mal die Fotos, um euch verstehen zu lassen, warum der Kalbarri-NP einer meiner Lieblingsparks in Australien ist.

DSCF6244

DSCF6258

DSCF6261

DSCF6268

DSCF6267

DSCF6275

DSCF6302

DSCF6316

DSCF6342

DSCF6358

DSCF6345

Ich habe alle drei Wanderungen gemacht; es war einfach wunderschön. Ich habe mitten im Nationalpark sogar noch die Franzosen getroffen, die mich in Perth sitzen gelassen hatten 😀 Insofern hatte ich beim Wandern also Gesellschaft, obwohl ich das alleine Reisen mittlerweile auch sehr geniesse.

Und zum Schluss zeige ich noch ein paar Fotos vom Outback itself. In den Wintermonaten ist es hier nämlich richtig grün und blühend 🙂

DSCF6169

DSCF6337

DSCF6109

DSCF6178

DSCF6183

DSCF6188

Soweit mal in aller Kürze 🙂
Ich melde mich bald wieder

Liebe Grüße
Jonas

PS: Diesen Blogeintrag hatte ich Montag schon geschrieben, könnte ihn aber erst heute hochladen, weil gutes Internet an der Westküste rar ist :/ Entschuldigt also, wenn der Blog die nächsten Tage immer bisschen verzögert erscheint.

PS: Diesen Blogeintrag hatte ich Montag schon geschrieben, konnte ihn aber erst heute hochladen, weil gutes Internet an der Westküste rar ist 🙁 Entschuldigt also, wenn der Blog die nächsten Tage immer bisschen verzögert erscheint.

Und weitere Bilder gibt es wie immer auf

Und weitere Bilder gibt es wie immer auf Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.