Rottness Island

Hallo liebe Leser,

wie im gestrigen Beitrag “Umzug nach Perth” schon angekündigt, war ich heute auf der kleinen Insel “Rottnest Island” unterwegs.

Die Insel liegt 20 km vor Perth und ist mit 11 km Länge und 5 km Breite gut an einem Tag erkundbar.

Rottnest-openstreetmap.svg

Schon früh am Morgen stieg ich in die Fähre und gegen 8 Uhr betrat ich als einer der ersten heutigen Touristen die Insel. Die Insel ist völlig frei von Autos, hat aber sehr viele gute Radwege, also habe ich mir als erstes ein Fahrrad ausgeliehen.

DSCF5629

DSCF5630

Mit diesem Fahrrad bin ich in den folgenden Stunden einmal um die gesammte Insel herum gefahren.

Begonnen habe ich meine Tour im einzigen Ort “Rottnest”, auch liebevoll das “Settlement” – die Siedlung – genannt. Dieser Ort wurde früher als Lager für (Kriegs)gefangene genutzt, ist aber mittlerweile komplett für Touristen umgestaltet. Es gibt ein winziges Ortszentrum mit ein paar Testaurants, und im weiten Umkreis um dieses Zentrum befinden sich hübsche Ferienhauser und Bungalows.

DSCF5901

DSCF5853

DSCF5895

Sobald man aber diesen Ort verlässt hat man nur noch weitestgehend unberührte Natur vor sich. Die Insel ist ein hügeliges Heideland mit vielen Seen und einem Leuchtturm in der Mitte – aber besonders schön ist die Küste: grosse tiefblaue Wellen schlagen gegen sehr schroffe Felsklippen und ergeben so eine malerische Szenerie. Der Küstenstraße folgend habe ich sehr oft angehalten um von kleinen Hügeln aus die Klippen zu betrachten oder an einem kleinen Strand entlang zu spazieren. Das Fahrrad konnte man problemlos am Straßenrand abstellen, und nach einer Weile wieder abholen, ohne das es geklaut wurde…

DSCF5654

DSCF5695

DSCF5829

DSCF5667

DSCF5682

DSCF5663

DSCF5691

DSCF5694

DSCF5711

DSCF5703

Zum Frühstücken bin ich auf den wohl höchsten Berg der Insel gelaufen, und habe dort gegessen, den Blick auf das weite blaue Meer.

DSCF5652

DSCF5651

Mein Ziel und Wendepunkt der Radtour war das sogenannte Westend, der westlichste Punkt der Insel. Hier lebt nämlich eine Gruppe Robben, die man vom Ufer aus beobachten konnte. Da es heute sehr warm und sonnig war, schwammen die Robben verspielt auf dem Rücken durchs Wasser und ließen sich die Bäuche bescheinen.

DSCF5789

DSCF5793

DSCF5804

DSCF5772

DSCF5787

Ein weiteres heimisches Tier ist das “Quokka”. Ich hätte es entweder für ein sehr winziges Känguru oder für eine sehr grosse Rattenart gehalten, aber das Quokka ist eine eigene Tierart, die es auch kaum noch gibt in Australien. Lediglich in gut geschützten Plätzen wie dieser Insel, auf der es keine Fressfeinde wie Füchse oder Ratten gibt, konnte das Quokka überleben. Man sieht Quokkas überall auf der Insel, und da diese Tiere überhaupt nicht scheu sind, konnte ich ein paar niedliche Fotos schiessen. Übrigens sind die Quokkas auch namensgebend für Rottnest Island gewesen. Als die Insel 1619 das erste Mal von niederländischen Seefahrern betreten wurde, hielten diese die Quokkas für australische Ratten und tauften die Insel deshalb “Rattennest” in Holländlich eben Rottnest.

DSCF5719

DSCF5734

DSCF5727

DSCF5868

DSCF5880

DSCF5741

DSCF5743

Diese kleinen Nager zu beobachten war schon unterhaltsam, aber am besten hat mir eigentlich die Stille der Insel gefallen. Keine Autos, nur gelegentlich ein Radfahrer der mir entgegen kam, und ansonsten nur einsame weite Landschaften und Meeresblick.

DSCF5699

An einer Stelle habe ich mich sogar mal in das eiskalte Wasser getraut. Ich hatte meine Schnorchelausrüstung dabei und wollte schauen, ob sich unter der tiefblauen Wasseroberfläche auch interessante Riffs verstecken. Da sah es aber eher mau aus; ein paar silberne Fische und eine Qualle war das einzige, dem ich im Wasser begegnet bin… Es soll aber auch gelegentlich Schildkröten oder Delfine geben, vielleicht hatten andere Schnorchler also mehr Glück als ich.

DCIM102GOPROG1663607.

DCIM102GOPROGOPR3600.

DCIM102GOPROG1643581.

DCIM102GOPROGOPR3567.

DCIM102GOPROGOPR3603.

DCIM102GOPROGOPR3613.

Ich muss sagen, dass ich nach einem Tag Radfahren im Sonnenschein sehr schön erholt bin, und nach einem versehentlichen Mittagsschlaf am Strand sogar leichten Sonnenbrand habe. Eine Tagestour nach Rottnest Island ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert.

DSCF5823

Nun würde ich gerne bald meine Westküstenreise starten. Leider haben mir die zwei Franzosen aber doch abgesagt, sodass ich wieder auf der Suche nach Reisegefährten bin und deshalb etwas Zeit verliehre. Ich versuche aber die Wartezeit so gut es geht zu nutzen, und die Umgebung in Perth zu erkunden. Ich hoffe ja dass ich spätestens Freitag die Stadt verlassen werde und auf dem Weg nach Broome sein werde.

Lassen wir uns überraschen…

Liebe Grüße
Jonas

Weitere Bilder findet ihr wie immer in meiner Galerie

Weitere Bilder findet ihr wie immer in meiner Instagram-Galerie

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.