Achtung Planänderung

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Sis sagt:

    Schön dass du mal wieder schreibst. …Das scheint ja aufregend zu sein bei dir.
    Wo hast du denn die heiße Cap her?
    Ich freu mich schon wenn du wieder da bist <3
    …aber jez beiß ich erst mal richtig in die Avocado vor mir 😀

  2. Papa sagt:

    Papayas – eine der gesündesten Früchte unter der liebe Sonne! Gut gegen Verdauungsbeschwerden, Krebs, Würmer usw. (s. http://natur-wissen.com/wp-content/uploads/2014/04/2014_1_artikel_papayablatt_das_heilgeheimnis_der_aborigines.pdf)
    Der garstige, ätzende Milchsaft der Blätter und vom Stamm ist´s besonders, dem man das Gute abgewinnen kann… Auch Pharma- und Kosmetikindustrie freuen sich – wenn`s andere ernten und aufsammeln. Also: Baumwollhandschuhe an und los!

    Was ich allerdings so am Rande nicht verstand: wie kann, wenn man den Fotoapparat so schön gerade hält, solch ein schiefes Foto rauskommen? Is trotzdem hübsch – wie Sis schon in Bezug auf die Mütze schrieb :-).

    So – hoffentlich halten die 2 Schrauben vom Stromversorgungsmast noch ein bisschen, damit es im Nirgendwo nicht auch noch dunkel wird. 🙂 🙂
    Beste Grüße!

  3. Erwin sagt:

    Hallo Jonas,

    schön wieder ein Lebenszeichen von dir zu bekommen.
    Wir haben nun unseren Papaja Konsum dir zu Liebe auf 0 begrenzt. Auch wenn´s nicht schwer fällt…
    Erstens kommt es anders als man zweitens denkt. Da bist du nun doch nicht auf einem Kutter im großen Meer. Vielleicht ist es auch gut so. 6 Wochen ohne Kontakt zur Außenwelt, abhängig von einer Person.
    Das kann auch nach hinten losgehen.
    Jetzt bist du also auf einer Farm gelandet. Ich finde, genau das macht das Rucksackreisen so großartig. Wenn man sich treiben lässt, warten doch tolle Überraschungen und auch Herausvorderungen, die man das Leben lang nicht vergisst.
    Jonas bevor du die Farm verlässt, musst du unbedingt noch ein Video vom Bäume verschneiden machen!
    Die Australische Känguruh in den Baum Sprung Technik sieht sicher schon mal interessant aus. Ich stelle mir gerade vor, wie 10 Backpacker auf Kommando in die Bäume springen, die Zweige der Bäumchen fliegen nur so durch die Luft zusammen mit den wilden Wespen und am Ende bleiben nur noch ein paar gerupfte Bäumchen übrig. (und zerstochene aber glückliche Packpacker)
    Uns geht es (außer Opa Jürgen+Oma Carmen) gut. Das hast du ja bestimmt mitbekommen, das die beiden im Krankenhaus bzw. zur Reha sind. Wir haben sie am Sonnabend besucht.
    Claudia arbeitet seit einem Monat an ihrer Schule. Gestern hatte sie ihren ersten Elternabend. Und es gefällt ihr dort sehr gut. Bei mir geht es langsam wieder los mit der Arbeit. Wobei die Betonung noch auf langsam liegt. Felix war am Sonntag wieder mit seinen Kumpels bei Dynamo. (im K-Block) Die sind so gut wie sicher schon in die 2. Liga aufgestiegen. (mit 14 Punkten Vorsprung zum Tabellen 3.)
    Und unsere europäischen Patrioten laufen immer noch ihre Montagsrunden durch die Stadt, den dumpfen Parolen hinterher.
    Jonas halte durch, und plane noch genügend Zeit für die Ostküste ein. Hast du noch vor, auf Hinchinbrook Islands zu gehen?

    Sei lieb gegrüßt von uns vieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.