Erinnerungen festhalten – Fotodruck im Test

Liebe Leser,

Von meinen vergangenen Reisen habe ich einige Hundert Fotos gesammelt. Besonders von der einjährigen Australienreise habe ich sehr viele Aufnahmen. Bis jetzt waren diese nur auf meiner Festplatte gespeichert. Ich hatte mir aber schon lange vorgenommen, ein Fotobuch drucken zu lassen.

Jetzt hat sich eine sehr gute Gelegenheit ergeben: die Firma Saal Digital – eine professionelle Fotodruckerei – hat mir die Möglichkeit gegeben, ihre Produkte zu testen. Ich habe ein Fotobuch und ein Wandbild erstellen dürfen. Beides möchte ich in diesem Beitrag vorstellen.

Über Saal Digital

Saal Digital ist eine Fotodruckerei, bei der man online seine eigenen Fotoprodukte gestalten kann. Das Angebot ist relativ breit gefächert, es reicht von simplen Fotodrucks, Fotobüchern, Fotoheften und Fine Art Prints über Kalender, Karten und Mustersets bis hin zu Wandbildern und Postern. Bei den einzelnen Produkten hat man ebenfalls viel Spielraum, was die individuelle Gestaltung angeht: Jedes Produkt ist in sehr vielen verschiedenen Formaten, Materialien und teilweise auch Druckarten (matt, glänzend u.ä.) erhältlich.

Für Reisende mit besonders vielen Fotos empfiehlt sich natürlich in der Regel das klassische Fotobuch. Ich persönlich habe mir vorgenommen über jede Reise bzw. jedes Land das ich besucht habe und noch besuchen werde, ein einzelnes Fotobuch zu gestalten.

Das Fotobuch von Saal Digital

Das Fotobuch gestaltet man, wie alle anderen Produkte auch, bequem in einer Gestaltungssoftware die auf der Saal-Homepage zum Download bereitsteht. Zu Beginn hat man die Möglichkeit zwischen vielen verschiedenen Abmessungen zu wählen, und auch die Gestaltung des Hardcovers ist frei anpassbar (glänzent, matt, gefüttert, Oberfläche aus Leinen usw.).

Ich habe mich für ein quadratisches Buch entschieden, mit 19 cm Kantenlänge. Die Seiten und das Cover habe ich klassisch matt drucken lassen, damit sich weniger Licht darin spiegeln kann. Als nächstes habe ich die ausgewählten Fotos in Photoshop zugeschnitten (19 mal 19 cm bzw. 38 mal 19 cm für Doppelseiten) und bearbeitet. Hier meine Auswahl:

Die Gestaltung des Fotobuches war mithilfe der fertigen und bereits zugeschnittenen Fotos sehr einfach. Die Bedienung der Software ist im Großen und Ganzen intuitiv, es gibt auch einige nützliche Designvorlagen, wenn man das wünscht.

Das Fotobuch zu gestalten war wirklich unkompliziert und hat nicht lang gedauert. Über die Software schließt man auch den Kauf ab und bestätigt die Bestellung. Das Projekt bleibt gespeichert, falls man später noch weitere Exemplare drucken möchte.

Das Fotobuch wurde nach zwei Tagen geliefert! Inzwischen habe ich es gründlich untersucht, und kann hier meine Eindrücke weitergeben.

Positiv aufgefallen ist mir neben der schnellen Lieferzeit besonders, dass der Druck sehr hochwertig ist. Die Bilder sind sehr gut aufgelöst, durchgehend scharf. Störende Spiegelungen oder Fingerabdrücke treten nicht auf, da ich einen matten Druck gewählt habe. Die Verarbeitung wirkt hochwertig und sehr stabil, vergleichbar mit jedem professionellen Buch aus dem Buchladen. Die Verarbeitung des Covers spricht mich besonders an: Der Einband ist sehr stabil, leicht gepolstert und wirkt insgesamt sehr edel. Außerdem ist nirgendwo ein Logo von Saal aufgedruckt, nur ein winziger Barcode auf der letzten Seite. Doch am meisten begeistert mich, wie das Buch gebunden ist. Die Seiten sind so verklebt, dass die linke und rechte Seite einer Doppelseite aus dem selben Blatt Papier bestehen. Das heißt, man kein ein Foto problemlos über eine Doppelseite drucken, ohne das in der Mitte ein Stück des Fotos verdeckt wird.

Bemängeln muss ich dagegen, dass der Druck durchgehend dunkler ausgefallen ist, als in der Software-Vorschau angezeigt wurde. Das heißt, dass Bilder, die ohnehin schon recht dunkel waren, nun teilweiße fast zu dunkel sind. Das sollte man wissen, bevor man sein Projekt abschickt. Bearbeitet eure Fotos lieber ein klein wenig heller, dann wird der Druck im Buch perfekt sein.

Hier ein paar Eindrücke vom Fotobuch. Achtet mal besonders auf die Verklebung der Seiten.

Insgesamt kann ich das Fotobuch von Saal Digital sehr empfehlen, besonders wegen der guten Verarbeitung und schnellen Lieferung. Aber achtet auf die Helligkeit der Bilder! Preislich sind die Fotobücher absolut im Rahmen, Neukunden haben im Moment auch einen 15€ Gutschein als Willkommensgeschenk (Stand: 04.07.2017). Mein Fotobuch mit 60 Seiten (19 mal 19 cm) hätte zum Beispiel 45€ gekostet.

Das Wandbild von Saal Digital

Am selben Tag habe ich auch ein Wandbild gestaltet, dass genauso schnell wie das Fotobuch geliefert wurde. Bei Saal Digital hat man die Wahl zwischen vielen verschiedenen Materialien (Alu-Dibond, Acrylglas, Hartschaum, GalleryPrint, Fotoleinwand) und zwischen verschiedenen Wandhalterungen. Die Größe ist ebenfalls wieder frei wählbar.

Mein Motiv habe ich wieder in Fotoshop bearbeitet und dann in der Software von Saal angepasst.

Das fertige Produkt hat meiner Meinung nach folgende Stärken:  Das Bild ist sehr stabil. Ich habe auf Alu-Dibond drucken lassen. In der Mitte liegt eine Hartplastikplatte, die vorn und hinten mit einer dünnen Aluplatte beklebt ist. Auf diese Aluplatte wurde gedruckt. Auch hier ist die Auflösung/ Schärfe des Bildes zufriedenstellend. Die Oberfläche ist relativ matt, Licht spiegelt sich also sehr wenig. Das ist ein weiterer Vorteil, wenn man das Bild in einem hellen Raum aufhängt.

Auch dieses Bild halt leider die Schwäche, dass der Druck dunkler ausfiel als erwartet. Also bitte wieder darauf achten, dass ihr euer Foto nicht zu dunkel bearbeitet, sondern lieber etwas heller.

Hier nochmal zwei Fotos vom fertigen Produkt:

Insgesamt auch hier eine Empfehlung von mir. Das Wandbild ist sehr hochwertig, wurde schnell geliefert und sehr sicher verpackt. Ich denke, dass sich die Firma Saal Digital auf jeden Fall zum Ausdrucken der Reiseerinnerungen eignet. Natürlich sind die Preise ein klein wenig höher als bei Discountern wie LIDL-Fotos, aber der qualitative Unterschied macht sich bemerkbar.

 

Das ist meine objektive Meinung zu den Produkten, die ich testen durfte. Ich bedanke mich nochmal bei Saal-Digital für das Angebot.
Wenn ihr Erfahrung mit anderen Firmen habt, die auch gut oder vielleicht sogar besser sind, dann lasst es mich gern in den Kommentaren wissen.

Zur Übersicht findet ihr hier einen Vergleich der 14 gebräuchlichsten Anbieter im Test, bei dem Saal relativ weit vorn liegt (Stand: Februar 2017).

Liebe Grüße,
Jonas